Analvenenthrombose

Analvenenthrombosen sind innerhalb von Minuten bis Stunden auftretende schmerzhafte Knoten am Afterrand. Sie entstehen durch ein Blutgerinsel in einer Vene am After. Sie können unterschiedlich groß sein, sind meist bläulich-rot schimmernd und derb. Als Ursache gelten körperliche Anstrengung wie schweres Heben oder Pressen, Sport, Drucksteigerungen im Bauch durch Husten oder Niesen, starkes Pressen auf der Toilette bei Verstopfung, aber auch häufige Stuhlentleerung wie bei Durchfall. Das Vorhandensein vergrößerter Hämorrhoiden kann ebenfalls eine Ursache darstellen.

Nur bei kleinen oder älteren Thrombosen mit geringen Beschwerden ist keine Behandlung notwendig, ggf. können Salben und Zäpfchen helfen. Bei stark schmerzhaften Thrombosen kann durch einen kleinen Eingriff in örtlicher Betäubung der Knoten entfernt und damit für eine schnelle Linderung gesorgt werden.